19. November 2016

Griaß eich!

Servus!
Wir sprechen auf Deutsch, wir lernen diese Sprache und natürlich benutzen wir das im alltäglichen Leben. Aber nicht oft denken wir daran, warum sagen wir genau diese Wörter und nicht die andere?
Warum die Leute aus Bayern verstehen nicht besonders gut die Leute aus Brandenburg? Deutschland besteht aus 16 Bundesländern und es gibt hier eine offizielle nationale Sprache. Man weißt noch, dass die deutsche Sprache eine plurizentrische Sprache ist und das heißt, dass man noch mindestens in zwei oder mehrere Länder auf Deutsch spricht. Aber, ja, okay, darüber werde ich noch viel sprechen. Heute wollte ich gerne mich kurz vorstellen…
Mein Name ist Christina. Ich bin eine Studentin und studiere Germanistik auf der Krim, in der Stadt Simferopol. Ich lerne Deutsch schon circa sechs Jahre und nur erst von einem Jahr begann ich Boarisch zu erforschen und zu studieren. Warum genau Boarisch? Ich hab eine kleineWeile in München gewohnt. Eigentlich hab ich dort eine Sprachschule besucht. Carl Duisberg Centren 
Eines Tages hab ich etwas Merkwürdiges gehört, das war ein Gespräch und ich hab überhaupt nichts verstanden. Ich hatte nur 1000 Frage, ob das überhaupt die deutsche Sprache ist? Naja, das war Deutsch, aber als Boarisch. Das hat mich erschüttert. Seitdem probiere ich Boarisch zu „verstehen“ und zu studieren.
Ich interessiere mich für die deutsche Phonetik und ich vergleiche deutsche Phonetik (Hochdeutsch) mit der bayerischen Phonetik. Viele Forscher sagen schon, dass dieser Dialekt man schon als eine einzelne Sprache bezeichnen kann. In meinem Blog „Boarisch mitanand!“ wollte ich gerne das beweisen und weiter diesen Dialekt, schon zusammen mit meinen Leser, studieren.
Im Blog werde ich solche Themen veröffentlichen, wie zum Beispiel:
  • Grammatik;
  • Phonetik;
  • Grammatik und Phonetik im Dialekt im Vergleich zum Hochdeutsch;
  • Wortschatz im Dialekt;
  • Kulturelle Aspekte;
  • Video- und Bildergalerie, was Boarisch betrifft.
Hoffe, dass wir zusammen Spaß haben werden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen